Pädagogik & Wald

Waldkindergarten bedeutet Abwechslung und Vielfalt

Einfach Kind-Sein
Platz für kleine Zwergenhäuser und große Ideen. Einer Schnecke beim Kriechen zuschauen oder einem Schmetterling hinterher rennen.

Forschen mit allen Sinnen
Den Wald nach dem Regen riechen und die ersten Knospen und Käfer im Frühling entdecken. Baumringe zählen oder morsches Holz zerhacken.

Natur wahrnehmen und schätzen lernen
Mit der Becherlupe auf Raupenjagd gehen. Bäume verarzten. Wie der duftet der Holunder!

Kräfte und Grenzen wahrnehmen und erproben
Schwere Baumstämme gemeinsam ziehen. Das Brennen der Nesseln spüren. Pfützen leer hüpfen.

Kommunikation
Beispiel Matsch: 1-2-3 Matschebrei. Aus welchem Matsch werden die besten Knödel? Matschkleber… All dies muss geklärt sein.

 

EMIL – Emotionen regulieren lernen

Unser Waldkindergarten hat 2017 erfolgreich an der Qualifizierung
„EMIL – Emotionen regulieren lernen“ teilgenommen.

WaKiGa-EMIL Zertifikat